Katima Molilo, Namibia

Our last night in Namibia. It is hard to believe that one month passed already since we entered from Richtersveld/South Africa. 4 weeks, gone in what feels like two at most. Most of the places we visited in Namibia were not new to us. With all our travels over the last few years we now have been to nearly every part of Namibia. Still, Namibia is so beautiful we could just go on traveling here.

Namibia is a great country to travel, also for Africa beginners. Despite its remoteness it is well organized, the roads dusty but mostly in good condition. The network of filling stations, shopping facilities and campsites/lodges is very good. Still Namibia offers loads of adventure for the unconventional traveller who prefers wilderness off the beaten track.

What we absolutely love about Namibia are the people. It is hard to describe and maybe more a feeling than a fact, but this tension between different races and cultures that we always felt in South Africa  was not there. We felt that people in Namibia treat each other with more respect and that there is less fighting between the different tribes.

Not once did we feel unsafe or were we approached in a way that made us feel uncomfortable. Not once were we confronted with corruption, no police officer ever tried to play cat and mouse.

Namibias native tribes are self conscious people who have not lost their cultural identity. Even if they live in what we might call „poor conditions“ they do so with pride and with a will to keep their traditions. Seing them we never had the feeling that they would need our help in order to live a better live, but rather that we can learn from them .

Tomorrow we will head to Zambia and see the Victoria Falls. We decided to not visit Botswana as we know most of the country from former travels. Namibia was the perfect country to start with, to slowly get into our routines and now we are ready for another challenge. We plan to travel up tot he most northern tip of Zambia, cruising  its National Parks and then coming back down through Malawi and Zimbabwe, direction South this time. For Christmas we will meet friends in Inhambane/Mozambique which is quite a long way in the „wrong direction“. But as our journey is rather about putting as much as we can into 11 months, we are happy to zickzack.

But for now we are excited about changing countries tomorrow-Zambia, here we come!

 

 

Unsere letzte Nacht in Namibia. Unglaublich, dass schon ein Monat vergangen ist, seit wir vom Richtersveld/Suedafrika in Namibia eingereist sind. Auch wenn wir viel erlebt haben, fuehlt es sich dennoch an wie hoechstens 2 Wochen. Die meisten Orte, die wir in den letzten 4 Wochen besucht haben, waren uns nicht neu. Mit den Reisen der vergangenen Jahren haben wir so ziemlich jeden Zipfel Namibias erkundet. Und doch ist es nicht langweilig gewesen. Namibia ist so schoen, dass wir hier noch Wochen verbringen koennten.

Namibia ist ein tolles Reiseland, auch fuer Afrika –Beginner. Trotz seiner Weitlaeufigkeit ist es sehr gut organisiert. Die Strassen sind zwar staubig aber meistens in gutem Zustand. Das Netzwerk von Tankstellen, Einkaufs- und Unterkunftsmoeglichkeiten ist sehr gut. Trotzdem bietet Namibia auch fuer unkonventionellere Reisende, die abseits der Touristenpfade nach Abenteuern suchen sehr viel.

Was wir besonders an Namibia lieben, sind die Leute. Es ist schwer zu beschreiben, vielleicht ist es auch mehr ein Gefuehl als eine Tatsache, aber diese interkulturelle Spannung zwischen den verschiedenen Bevoelkerungsgruppen, die wir in Suedafrika immer recht deutlich gespuehrt haben, war hier fuer uns nicht vorhanden. Wir haben dass Gefuehl, dass sich die verschiedenen Voelker in Namibia mit mehr Respekt begegnen und es zwischen den verschiedenen Staemmen weniger Spannungen gibt. Wir haben uns nicht ein einziges Mal unsicher gefuehlt oder eine Situation gehabt in der wir dachten, es koennte jetzt brenzelig werden. Nicht einmal sind wir mit Korruption oder Unfreundlichkeit seitens oeffendlicher Stellen oder Beamten in Beruehrung gekommen.

Namibias Staemme sind selbstbewusste Menschen, die Ihre kulturelle Identitaet noch nicht verloren zu haben scheinen. Selbst wenn sie in was wir „armen Verhaeltnissen“ nennen wuerden, leben, tun sie das mit Stolz und dem festen Willen ihre Traditionen zu wahren. Nie hatten wir das Gefuehl Mitleid haben zu muessen, sondern hatten viel eher oefter das Gefuehl viel lernen zu koennen.

Morgen werden wir nun nach Zamibia reisen und uns die Victroria Faelle ansehen. Botswana haben wir beschlossen auszulassen, da wir das Land von frueheren Reisen sehr gut kennen und grosse Lust auf Unbekanntes haben. Namibia war das perfekte Land um in unseren Reiserhythmus zu kommen. Wir planen bis ganz an die noerdlichste Spittze von Zambia zu fahren und dann Richtung Sueden durch Malawi und Zimbabwe zurueck, um dann Weihnachten mit Freunden in Inhambane/Mozambique zu verbringen. Zwar sind das viele Kilometer in die komplett entgegengesetzte Richtung, aber darum geht es ja bei dieser Reise nicht.

Wir sind sehr gespannt und freuen uns riesig, morgen Laender zu wechseln-Zambia wir kommen!

Advertisements

2 responses to “Katima Molilo, Namibia

  1. Ja danke,jetzt hab ich alles super lesen und verstehen können.Sofort kam die Rührung und Nähe wieder! Viel Glück!!!!!Tantchen aus’n Wendland

  2. Ihr lieben 6-Afrika-Abendteuer-Reisenden,
    Selene und ich haben gerade Eure letzten Eintraege, wie immer mit viel Begeisterung, gelesen. Ihr muesst ja inzwischen in Zambia sein und wir denken oft an Euch (und ganz besonderes Selene an Lotta und natuerlich Euch auch!!!). Hier ist nun endlich der Sommer eingetroffen, aber Schulprobenstress hat leider noch etwas Vorrang. Aber bald ist auch dies vorbei und wir freuen uns sehr auf die Ferien. Etwas in Kapstadt und dann Weihnachten und Sylvester fuer 3 Wochen in Muenchen. Druecken Euch ganz feste und alles, alles Liebe!
    Anne-Lise, Selene, Kimon, Telamon, Daisy, Brick

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s